Der Förderverein unterstützt die Arbeit des Neuen Ensembles und die Konzertreihe „Mobile Musik“.

Er führt regelmäßig Einführungsveranstaltungen und spezielle „HörProben“ sowie Hauskonzerte seiner Mitglieder durch. Er ist Partner zahlreicher internationaler Produktionen, neben Projekten im Europäischen Kontext „Culture 2000“ etwa der spartenübergreifende Filmproduktionen „Kandinsky’s Violett“ (Kirsten Winter und Stephan Meier, Bester Kurzfilm Montreal 1999), „Restored Weekend“ (Gerd Gockell und Kirsten Winter nach Walter Ruttmann, Golden Plaque Chicago 2003), Gerd Gockell / John Cage „Optical Percussion“ (2007). Die jüngste „Aqua Vit“ (s. u.) entstand in Zusammenarbeit mit der Matern Filmproduktion. Sie entstand im Zuge der Abonnementreihe „Mobile Musik“ von Das Neue Ensemble und gibt einen sinnlichen Eindruck, wie ein Komponist heute arbeitet.

Sie können gerne die Arbeit des Vereins und des Neuen Ensembles unterstützen – durch Ihre Mitgliedschaft oder Ihre steuerabzugsfähige Spende!

Sie sind noch kein Mitglied, haben aber großes Interesse an unserem Verein? Hier finden sie die Anmeldung.

Mobile Musik

Unsere Abonnementenreihe „Mobile Musik“ macht aus der Not eine Tugend. Der ideale Kammermusiksaal in Hannover ist ihr jeweils derjenige, der zum Thema des jeweiligen Konzertes gehört. So entstehen „komponierte Konzerte“, die auch ihren Ort miteinbeziehen; etwa „Gelbe Klänge“ im Sprengel Museum, „Tango Alemán“ im Tango Milieu oder die „Moonlight Serenade“ unter freiem Himmel.

Ansprechpartner

Förderer