Arnold Marinissen (Ensemble Lunatree, Amsterdam) und Stephan Meier (Das Neue Ensemble, Hannover) haben in Den Haag am Koninklijk Conservatorium Schlagzeug studiert und arbeiten seit dieser Zeit (1994) daran, instrumentales Perfektionsstreben mit unprätentiösen Darbietungsformen zu vereinen. 1998 gründeten sie dafür das deutsch-holländische Ensemble S, das seitdem Gast der europäischen Konzertsäle und Festivals ist, u. a. Kölner Philharmonie / Triennale, Wittener Tage neuer Kammermusik, NDR / das neue werk, Muziekcentrum Vredenburg Utrecht, Concertgebouw Amsterdam u.a.; ihre holländische Erstaufführung von György Ligetis Síppal, Dobbal, Nádihegedüvel, einstudiert mit dem Komponisten, geriet in Rotterdams De Doelen zum umjubelten Ereignis.

Langjährige Erfahrung hat das Ensemble mit Musik für spezifische (Freiluft-)orte aufgebaut. Der Großteil seiner Projekte formt einen Zusammenhang für nationale und internationale Kooperationen.

Seit 2002 zieht ihr CIRCUS S mit räumlich konzipierter Musik im eigenen Zelt durch Europa: Zirkus für die Ohren in Mailand, Utrecht und Hannover mit Musik, die in keinen Konzertsaal passt: Zirkus für die Ohren. Ums Publikum herum, obendrüber und mittendrin schafft er Raum zum Sehen, Fühlen, Zuhören, Wundern und Staunen.
CIRCUS S erhielt 2003 den Preis der Stiftung Kulturregion Hannover.

Komponisten von Auftragswerken – Uraufführungen für den CIRCUS S waren:
José-Maria Sanchez-Verdù (2002)
Helmut Oehring (2002)
Johannes Schöllhorn (2006)
Oliver Schneller (2008)
Gunter Lege (2010)
Vinko Globokar (2012)
Wim Boogman (2013).

Die Tonträgerproduktionen vom Ensemble S erhielten nahezu ausnahmslos internationale Auszeichnungen: Seine DualDisc “Gérard Grisey: Le Noir de l’Etoile” wurde von der holländischen Tageszeitung Trouw in die Top Ten 2006 gewählt und vom Preis der Deutschen Schallplattenkritik auf die Bestenliste I/2007 gesetzt. Auch ihre Einspielungen von Gérard Griseys „Tempus ex machina“ und „Stele“ (2006), wurden für die Bestenliste Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgewählt, sowie 2008 „Le Temps et L’Ecume“ mit dem Sinfonieorchester des WDR und Emilio Pomarico mit dem Diapason d’or prämiert.

Weitere CDs:

Alberto Ginastera (æon, WDR, 2009)
Johannes Schöllhorn (mode records, WDR, 2012)
Gérard Grisey (KAIROS, Juni 2013)
Benjamin Britten – Children’s Crusade/ a Ceromony of Carols (Rondeau Production, 2015)

 
Weitere Gastauftritte (* = mit Rundfunkmitschnitt):
Mailand, Largo Marinai d’Italia 2002
Utrecht, Zomer In Utrecht 2002
Triennale Köln 2004*
Hannover, Nanamusik am Hohen Ufer 2005
SWR Baden-Baden, Rottenburg 2006*
WDR Köln, Musiktriennale 2007*
Wittener Tage Neuer Kammermusik 2009*
KunstFestSpiele Herrenhausen, Hannover 2009, 2010, 2013 und 2014
WDR Köln, ensemble europa 2010*
Netzwerk Neue Musik der Kulturstiftung des Bundes, Wartburg bei Eisenach 2010*
Niedersächsische Musiktage 2011
Jubiläumskonzert Mädchenchor, Großer Sendesaal des NDR Hannover 2012*
Festival Slowind, Philharmonie Ljubljana 2013*
Musik 21 Festival, Springhornhof, Neuenkirchen 2014
Eröffnungskonzert Klangbrücken Großer Sendesaal des NDR Hannover 2015*

Ensemble S und sein CIRCUS S werden unterstützt von

Musik für heute e.V.
Alte Grammophonfabrik
Edwin-Oppler-Weg 5
D – 30167 Hannover
Tel +49 – 511 – 161 19 83
Fax +49 – 511 – 161 42 50

Contact / The Netherlands:
Arnold Marinissen
Prinsengracht 774 S
1017 LE Amsterdam
Niederlande
Mobil (31)6.14249454
Tel/fax (31)20.6251818
circus-s@t-online.de
www.circus-s.de.

Arnold Marinissen from Amsterdam (Ensemble Lunatree) and Stephan Meier from Hannover (Das Neue Ensemble) studied percussion at the Koninklijk Conservatorium in The Hague and have since 1994 been working to combine a striving for instrumental perfection with developing unpretentious performance forms. To this end, in 1998 they founded the Dutch-German Ensemble S, which has subsequently played such European concert halls and festivals as Kölner Philharmonie, NDR / das neue werk, Niedersächsische Musiktage, Muziekcentrum Vredenburg Utrecht, Sprengel Museum Hannover and Concertgebouw Amsterdam. Their Dutch premiere of György Ligeti’s Síppal, Dobbal, Nádihegedüvel, studied and prepared with the composer, grew into a tremendous event, fêted enthusiastically at Rotterdam’s De Doelen.

The ensemble has gathered extensive experience with music for specific (open-air) locations. Usually, their projects form themselves a framework for national or international cooperations with other partners.

Recordings by Ensemble S have all received international awards: the DualDisc ‘Gérard Grisey: Le Noir de l’Etoile’ was selected by the Dutch daily newspaper Trouw for its Top Ten 2006 and appeared in the German record critics’ best list I/2007. Their recordings of further works by Grisey, ‘Tempus ex machina’ and ‘Stele’ (2006), were selected for the German record critics’ best list prize, and in 2008 ‘Le Temps et L’Ecume’ with the WDR Symphony Orchestra and Emilio Pomarico took the Diapason d’or. Both were co-produced with WDR Köln on the KAIROS label.

Other CDs:
Alberto Ginastera (æon, WDR, 2009)
Johannes Schöllhorn (mode records, WDR, 2012)
Gérard Grisey (KAIROS, Juni 2013)

Since 2002 their CIRCUS S, with spatially conceived music, has travelled Europe with its own marquee, taking circus for the ears to Milan, Utrecht and Hannover with music that transcends the sounds of any concert hall: around, above and in the midst of the audience, creating spaces to see, feel, listen, wonder and marvel at.
Among the composers who received commissions from the ensemble for CIRCUS S are José-Maria Sanchez-Verdù (2002), Helmut Oehring (2002), Johannes Schöllhorn (2006), Oliver Schneller (2008), Gunter Lege (2010), Vinko Globokar (2012), Willem Boogman (2013).
CIRCUS S was awarded the 2003 prize of the Stiftung Kulturregion Hannover arts foundation.

Performances (* = recorded):
Mailand, Largo Marinai d’Italia 2002
Utrecht, Zomer In Utrecht 2002
Triennale Köln 2004*
Hannover, Nanamusik am Hohen Ufer 2005
SWR Baden-Baden, Rottenburg 2006*
WDR Köln, Musiktriennale 2007*
Wittener Tage Neuer Kammermusik 2009*
KunstFestSpiele Herrenhausen, Hannover 2009, 2010, 2013 and 2014
WDR Köln, ensemble europa 2010*
Netzwerk Neue Musik der Kulturstiftung des Bundes, Wartburg / Eisenach 2010*
Niedersächsische Musiktage 2011
Jubilee – concert Mädchenchor, Großer Sendesaal des NDR Hannover 2012*
Festival Slowind, Philharmonie Ljubljana 2013*
Musik 21 Festival, Springhornhof, Neuenkirchen 2014
Openingconcert Klangbrücken Großer Sendesaal des NDR Hannover 2015*

Ensemble S and CIRCUS S are supported by:
Musik für heute e.V.
Alte Grammophonfabrik
Edwin-Oppler-Weg 5
D – 30167 Hannover
Tel +49 – 511 – 161 19 83
Fax +49 – 511 – 161 42 50

Contact / The Netherlands:
Arnold Marinissen
Hooivletstraat 4
1086 VH Amsterdam
The Netherlands
Mobile (31)6.14249454
Phone/fax (31)20.6251818
circus-s@t-online.de
www.circus-s.de.